Zum Inhalt springen
Filter Filter
Region
AT222 Liezen
|
AT322 Pinzgau-Pongau
Branche
ÖBB Infrastruktur AG
Sperre Eisenbahnkreuzung Trautenfels

Modernisierung Ennstalbahn: Sperre Eisenbahnkreuzung Trautenfels

[Presseaussendung]
von Andreas

In den kommenden Jahren wird die Ennstalbahn zwischen Bischofshofen und Selzthal grundlegend modernisiert. Die Strecke wird barrierefrei, modern und fit für die Zukunft.

Auch die Eisenbahnkreuzung in Trautenfels an der B75 wird auf den neuesten Sicherheitsstand gebracht. Dazu muss die Eisenbahnkreuzung für den Individualverkehr und den öffentlichen Verkehr von 8. Juli, 7:30 Uhr bis 9. September, 04:00 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wird in Richtung Osten über die L741 Aignerstraße umgeleitet bzw. in Richtung Westen über die L734 Öblarnersraße und L735 Espangerstraße und weiter über Espang auf die B320.

Teil der Modernisierung bis 2030

Der Umbau der Eisenbahnkreuzung ist Teil der Modernisierung der Ennstalbahn zwischen Bischofshofen und Selzthal. Bis 2030 wird die Bahnstrecke barrierefrei ausgebaut, Bahnhöfe und Haltestellen modernisiert und Eisenbahnkreuzungen umgestaltet. Gleichzeitig werden die Voraussetzungen für eine Fernsteuerung der Anlagen geschaffen. Auf diese Weise wird die Bahnstrecke nicht nur bequemer und sicherer, sondern auch effizienter.

Weitere Maßnahmen im Überblick

Derzeit ebenfalls bereits in Bau ist die neue Haltestelle in Hüttau – sie wird bis Ende des Jahres fertiggestellt. Es folgen u.a. Modernisierungen in Pöham, Niedernfritz, Eben im Pongau, Altenmarkt im Pongau, Radstadt, Mandling, Haus im Ennstal, St. Martin am Grimming und in Wörschach. Darüber hinaus werden sieben neue elektronische Stellwerke (ESTW) errichtet und die Park&Ride-Anlagen entlang der Strecke erweitert.

Pressemeldung ÖBB