Die lettische Schmalspurbahn Gulbene (Alt Schwanenburg) - Alūksne (Marienburg)

22. Mai 2020, 12:00 Uhr von Richard Fuchs

Zwischen 1899 und 1903 entstand das 197km lange Streckennetz der Livländischen Zufuhrbahnen zwischen Stockmannsdorf und Walk mit der Spurweite von 750mm.

Tourist
Die Rote Elektrische
Club SKGLB
Fan
In-Motion
info-icon

Bericht und Fotos: Gunter Mackinger 15.8.2019

Totgesagte (Eingestellte) Leben länger

Zwischen 1899 und 1903 entstand das 197km lange Streckennetz der Livländischen Zufuhrbahnen (eine Gesellschaft unter Beteiligung der Continentalen Eisenbahnbau-und Betriebs Gesellschaft in Berlin) zwischen Stockmannsdorf und Walk mit der Spurweite von 750mm. Als Sinn und Zweck der Errichtung diente vor allem die Holzabfuhr aus den livländischen Wäldern und natürlich auch der Erschließung der Region für die täglichen Wege der Bevölkerung.

Eine erste Teilstrecke wurde bereits nach dem 1. Weltkrieg auf russische Breitspur umgebaut, der überwiegende Teil verblieb aber mit dem betrieblichen Mittelpunkt Gulbene (Alt Schwanenburg) auf der schmalen Spur. Ab 1958 erfolgte die Verdieselung, aber nur ein gutes Jahrzehnt später kam es zur Gesamteinstellung zwischen Aluksne (Marienburg) und Walk. Von den 197 ursprünglichen Kilometern verblieb die Reststrecke von 33 km – die heute noch betriebene Strecke von Gulbene (Alt Schwanenburg) nach Aluksne (Marienburg).

Aber auch die Geschichte dieses Streckenabschnitts verlief nicht in geraden Bahnen. 1987 wurde der Personenverkehr eingestellt, aber nach einem knappen Jahr wieder aufgenommen. 1992 wurde zunächst der Güterverkehr aufgegeben aber noch im gleichen Jahr erfolgte die Gesamteinstellung. Die Gründung einer eigenen Gesellschaft von Staatsbahn und den Bezirksstädten Gulbene und Aluksne ermöglichte, mit Hilfe der EU, die Wiederaufnahme des überwiegend touristischen Verkehrs im Jahr 2002. Die Schmalspurbahn gilt seit 1998 als nationales Kulturgut und so verkehren 2 Zugpaare täglich mit 25km/h durch die abwechslungsreiche Landschaft von Livland.

Unterstützen Sie "in-motion.me" durch Ihre Bestellung auf Amazon per Affiliate Link. Hier auf den Banner klicken, bestellen - fertig. Danke für Ihre Unterstützung !

Wenn Sie auf den hier gezeigten Amazonlink klicken gelangen Sie ganz normal auf die Webseite von Amazon.de. Es ist völlig egal welches Produkt Sie nun via Amazon kaufen, "in-motion.me" bekommt einen minimalen Betrag je Artikel gut geschrieben. Das wichtigste ist - für Sie entstehen keine Zusatzkosten !
Danke für Ihre Unterstützung !